Case Maclaim, international erfolgreicher Künstler, verrät uns im Interview das Geheimnis seines Erfolges.

Er ist Künstler, Sprayer, Buchautor und Blu Sky Lager Kunde. Bei unserer Ausstellung „Art in a box“ sprach er mit uns über sein spannendes Leben als Künstler und das Erreichen seiner beruflichen Träume.

Lieber Case, zunächst einmal: Wie fühlt es sich an, wenn man als Thüringer Bub an einer New Yorker Wand hängt und ein Graffiti über viele Etagen sprayen darf? 

Es fühlt sich natürlich sehr gut an, man ist stolz, dass so ein Interesse und Respekt vor der Arbeit da ist und man die Verantwortung übertragen bekommen hat. Die Arbeit macht Spaß und ist immer mehr als willkommen!

Hättest Du jemals gedacht, dass Du so weit kommen würdest?
Nein, das war nie so geplant. Es hat sich langsam aufgebaut und dahin entwickelt. Aus einer Arbeit hat sich die nächste Anfrage ergeben wobei sich mein Kontaktkreis erweitert hat. Die Leidenschaft am Malen habe ich schon seit ich denken kann. Nach meinen Schulabschluss habe ich eine Malerlehre gemacht, anschließend mein Hochschulabschluss nachgeholt um dann mein Diplom als Restaurator erfolgreich abzuschließen. Während dieser Laufbahn habe ich immer Bilder gesprüht, auch um mein Studium zu finanzieren.
Nach dem Studium stellte sich dann die Frage: Was mache ich? Arbeite ich mit der Kunst – oder bei der Restaurierung weiter? Ich hatte mir ja während des Studiums schon zwei Netzwerke aufgebaut, einmal das der Restaurierung was da noch klein war und das wesentlich größere im aktiven Gestaltungsbereich, durch das ich mich finanzieren konnte und nebenbei Geld verdiente. Ich testete es aus und ließ zunächst ein Jahr beides parallel laufen um herauszufinden, welches der Netzwerke profitabler ist.

Heute bist Du international erfolgreich als Graffiti-Sprayer tätig, viel unterwegs und immer gut ausgebucht. Deine Werke zieren Fassaden und Wände in Brasilien, Ägypten, den USA, Italien, Litauen, Mexiko und viele weitere Orte der Welt. Viele junge Künstler träumen von solch einer gelungenen Karriere. Würdest Du sagen, dass eine fundierte Ausbildung wichtig ist?
Eine Ausbildung ist wichtig, speziell in der kreativen Szene. Ein Studium ist sinnvoll jedoch nicht unbedingt notwendig. Kreative Leidenschaft benötigt kein Studium. Dennoch kann es nicht schaden und Bildung ist hierzulande so leicht zu erhalten, daher ist es auch eine Erfahrung wert.

Was würdest Du jungen Künstlern noch für Tipps geben?
Selbstkritik und Selbstreflexion ist wichtig. Hinterfragt das eigene Handeln, bleibt authentisch und ändert das was sich nicht gut anfühlt. Sei nicht perfekt, akzeptiere das scheitern und lerne aufzustehen und das immer wieder.

Wir haben neulich ein großes Wandgraffiti von Dir in einem Konferenzraum einer Firma in Frankfurt bewundern dürfen. Erhältst Du viele solcher Aufträge – oder sind es eher die großen Hauswandarbeiten, für die Du gebucht wirst?
Das ist sehr unterschiedlich. Tendenziell eher größere Hauswände, weil da mein Schwerpunkt liegt aber Indoor Arbeiten kommen in letzter Zeit immer häufiger.


Welches waren Deine spannendsten Arbeiten?
Die zwei spannendsten waren einmal die Haltestelle Ostendstraße in Frankfurt und zum anderen ein Überlaufdamm in Dubai, das war extrem faszinierend, 80 Meter Höhe, 45 Grad Winkel, die Herausforderung war enorm!

Und zum Schluss noch eine Frage in eigener Sache: Was gefällt Dir an den Lagermöglichkeiten bei Blu Sky Lager besonders?
Was ist besonders daran schätze, ist der 24 / 7 Zugang und die überdachte Entlademöglichkeit. Man ist save, alles ist sehr bequem und sauber. Plus die gute Autobahnanbindung!


Lieber Case, vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg und Freude bei Deiner wundervollen Arbeit!


Mehr über Case bei Instagram https://www.instagram.com/case_maclaim/?hl=de und bei Facebook: https://www.facebook.com/case_maclaim-104007173027...
.

Feed

Einen Kommentar hinterlassen